Wie bauen Sie eine Feuerstelle aus Schamottesteinen?

Wie bauen Sie eine Feuerstelle aus Schamottesteinen?

Feuerstellen im Garten sind bei Hausbesitzern sehr beliebt und es gibt einen erstaunlichen Grund für diese Beliebtheit. Kein anderes Gefühl ist vergleichbar mit dem, das Sie fühlen, wenn Sie neben einem lodernden Feuer sitzen, das alle zusammenbringt.

Selbstverständlich können Sie einfach ein Loch in Ihrem Garten graben, es mit Steinen und Ziegeln umgeben und ein Feuer anzünden. Wenn Sie jedoch etwas mehr investieren, können Sie gemeinsam mit Ihrer Familie eine schöne gemauerte DIY-Feuerstelle bauen und Euch am Feuer wärmen. Sie sollten auch in Betracht ziehen, umweltfreundliche und recycelte Schamotteziegel zu verwenden, um den Einsatz Ihrer finanziellen Ressourcen zu begrenzen und die Gesamtkosten zu senken.

Feuerstellen in Gärten sind eine der populärsten Einrichtungen der Gartengestaltung. Sie sind nicht nur ästhetisch, sie schaffen auch einen Platz, an dem man sich im Garten versammeln kann. Schamotteziegel können zum Bau von stilvollen und voll funktionsfähigen Feuerstellen in Ihrem Garten eingesetzt werden.

Lesen Sie auch unsere anderen Blogartikel:

Im Idealfall wird eine Feuerstelle auf einer großen Erhöhung mindesten 8 Meter vom Haus oder Bäumen entfernt aus feuerfesten Baustoffen errichtet. 

Feuergruben aus Schamotte können über dem Boden oder in einer Grube gebaut werden. Die Ziegel wirken eher wie ein Feuerring in einer überfüllten Ziegelfeuergrube und halten brennende Holzscheite zurück. Schamotteziegel können ohne Bedenken in einer oberirdischen Feuerstelle verwendet werden. Normalerweise werden diese Backsteine in einer Temperatur von bis zu 1400°C gebrannt und können der Einwirkung von Flamen standhalten.

Wenn Sie eine große Feuerstelle bauen, können Sie sich immer dort mit Freunden, Familie oder Nachbarn in größeren Gruppen treffen. Vielleicht möchten Sie nur eine Feuerstelle bauen, die einen absoluten Schwerpunkt der Gartendesigns darstellt und durch ihre Größe die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wenn Sie sich endlich für eine Feuerstelle entscheiden, denken Sie groß und Ihr Garten hinter dem Haus wird zweifellos zum Gesprächsthema der Nachbarn. Nachstehend finden Sie einige Tipps zum Bau einer großen Feuerstelle. Lassen Sie loslegen.

  

Wie bauen Sie eine großartige Feuerstelle aus Schamotte?

 

1.     Denken Sie an Ihre Nachbarn

Stellen Sie sicher, dass keine Versorgungsleitungen wie Elektrokabel, Gasleitungen, Wasserleitungen oder Abflussleitungen unter der vorgesehenen Stelle für die Feuergrube verlaufen.

Prüfen Sie die Hauptwindrichtung an Ihren Wohnort. Stellen Sie die Terrassengrube nicht gegen den Wind auf, damit der Rauch nicht in Ihr Haus oder in die Gärten der Nachbarn zieht.

 

2.     Markieren Sie die Stelle für die Feuergrube

Der erste Schritt beim Bau einer Feuerstelle besteht darin, den festgelegten Ort für das Fundament im Garten freizumachen. Nachstehend sind die Maße für eine mittelgroße Feuerstelle.

Eine Feuerstelle mit dem Durchmesser von einem Meter bietet ausreichend Platz und hält alle nahe genug zum Unterhalten zusammen. Sie können zwei Betonringe verwenden, um den Rand der Grube abzustecken und feuerfesten Estrich, um den Boden zur Befestigung auszugießen.

Sie können problemlos die Form gestallten indem Sie eine Verschalung aus 3 mm Sperrholz bauen. Schneiden Sie eine 2,4 x 1,2 m große Platte in vier 300 mm breite Streifen. Falten und schrauben Sie vorsichtig die Streifen zusammen. Diese verbundenen Streifen bilden einen Kreis mit einem Durchmesser von 1 Meter. Verwenden Sie die restlichen Streifen für die Erstellung eines Kreises mit einem Durchmesser von 1,2 Metern.

Legen Sie die Verschalung auf den Boden und markieren Sie den Außenrand mit Farbe für weitere Arbeiten. Anschließend graben Sie ein Loch, dass 200 mm Tief und 75 mm größer als die Verschalung ist.

 

3.     Nivellierung der Feuergrube

Schaufeln Sie die Erde für das Fundament der Feuergrube auf 200 mm Tiefe heraus. Beschädigen Sie dabei nicht die Bodenschicht, die sich darunter befindet. Ebenen Sie den Boden der Grube durch Nivellieren. Beseitigen Sie alle Unebenheiten und alles, was zur Feuerstelle nicht hingehört, indem Sie sie mit einem Rechen bearbeiten. Dieser ist sehr hilfreich, da er den Boden darunter nicht lockert. Verdichten Sie den Boden mit einem Handstampfer.

 

4.     Erstellen Sie ein robustes Fundament

Das Fundament sollte in einer stabilen Verschalung für die Wände erstellt werden, um ein Zusammenfallen der Seiten zu vermeiden, wenn die Erde mit der Zeit arbeitet.

Mischen Sie hitzebeständigen Estrich an und füllen Sie ihn zwischen die beiden Schalungswände ein. Setzen Sie Stützpfosten ein, wenn Sie Hartfaserplatten verwenden, damit sie sich nicht verbiegen. Wenn die zuvor erstellten Schalungen nicht ganz eben sind, sollten Sie sie geraderichten.

 

5.     Wir empfehlen keine Bewehrung für das Fundament

Es ist keine gute Idee, das Fundament mit Bewehrungsstäben oder dergleichen zu verstärken, da sie sich durch die Hitze viel stärker ausdehnen als der Estrich und Risse im Fundament entstehen könnten.

 

6.     Fundamentoberfläche fertigstellen

Gießen Sie den übrig gebliebenen Estrich und schlagen Sie die Betonringe vorsichtig mit einem Holzhammer. Stellen Sie sicher, dass das Betongemisch gleichmäßig verteilt ist.

Überprüfen Sie die Höhe erneut, hämmern Sie die Verschalung gegebenenfalls nach unten und glätten Sie gegebenenfalls das Fundament. Sie sollten den Estrich einige Tage trocknen lassen, bevor Sie die Schalungen von den Seiten der Grube entfernen.

Gewöhnliche Ziegelsteine können bröckeln, wenn sie extremer Hitze ausgesetzt werden, Daher sollten Sie darüber nachdenken, Schamottesteine (auch als "feuerfeste" Ziegel bezeichnet) für die Erstellung der Wände zu verwenden.

Schamotteziegel sind robuste Ziegelsteine, die so ausgebrannt werden, dass sie hohen Temperaturen widerstehen. Sie sind größer, dichter und breiter als gewöhnliche Ziegel.

Schamotteziegel sind teurer, jedoch sind sie feuerbeständig.

Da Schamotteziegel robuster sind als normale Ziegel, ist es schwieriger, sie zu brechen. Wenn Sie die Ziegel aufrecht verlegen, verkürzen Sie die Abstände zwischen den einzelnen Ziegelsteinen, dadurch können Sie sie leichter an die Krümmung der Feuerstelle anpassen.

Sie werden vier oder fünf Ziegelsteine brechen und spalten wollen, mit denen Sie den Bau Ihrer Grube abschließen werden. Diese Steine werden voreinander verwendet, um Luftkanäle für das Feuer zu bauen.

Überprüfen Sie die Fugen zwischen den Ziegelsteinen und korrigieren Sie sie bei Bedarf. Dies ist hilfreich beim Aufteilen der letzten Schicht der Steine für eine einfache Verlegung. Markieren Sie die Position jedes Ziegels zur einfachen Identifizierung.

 

7.     Mörtel für die Ziegelsteine

Schamotteziegel werden in der Regel mit Hilfe eines leistungsstarken Ofenkitts für Außenbereich zementiert, der für Projekte wie dieses geschaffen wurde. Dieser Kitt ist ganz anders als normaler Mauerwerkmörtel. Der Ofenkitt für Außenbereich ist ein vorgemischtes Pulver und Sie mischen es einfach nur mit Wasser an.

Tragen Sie eine dünne Mörtelschicht auf, bevor Sie Ihre ersten Ziegelsteine auf das Fundament legen. Verlegen Sie die Ziegel im Kreis und prüfen Sie, ob die Steine gerade und eben liegen, bevor Sie die nächste Mörtelschicht auftragen und die Ziegel damit mit Leichtigkeit verbinden.

 

8.     Machen Sie Öffnungen für die Luftzufuhr

Lassen Sie vier Öffnungen auf gegenüberliegenden Seiten der Feuerstelle und verdecken Sie sie dann mit den zuvor gespaltenen Steinen. Einige Lücken sind tatsächlich ziemlich notwendig, da sie das Feuer mit Luft versorgen. Verlegen Sie halbe Ziegelsteine aufrecht, während der Zement noch trocknet und langsam abbindet.

 

9.     Fertigstellung der Wände der Feuerstelle

Sie können die Außenseite der Feuerstelle mit jeder Art von dekorativen Ziegeln oder Steinen verkleiden, da die Außenseite nicht mit dem Feuer in Kontakt kommt.

Die ungleiche Höhe zwischen den Schamottesteinen und der Gesamthöhe der Vormauerziegel gleichen Sie mit der Stärke der Mörtelschicht aus. Verlegen Sie die Vormauerziegel und markieren, wo die jeweiligen Ziegelsteine in Kontakt mit Schamotteziegeln kommen, um die letzte Schicht der Vormauerziegel auf gleiche Höhe zu verlegten wie die bereits gelegten Schamotteziegel.

 

10. Halbierte Ziegelsteine

Halten Sie Ihre Fingerspitzen beim Spalten der Ziegel unter ihrer Oberkante. Sie müssen 80 Ziegelsteine halbieren, um Ihre Feuerstelle fertigzustellen. Setzen Sie einen guten Maurerhammer (Schwerer Maurerhammer zum Spalten von Schamottesteinen) an der Außenkante ein, um sie leicht in zwei Hälften zu zerbrechen

 

11. Verwendung halbierter Vormauerziegel

Um die Mörtelfugen in einem angemessenen Abstand zwischen den Schichten zu halten, legen Sie zuerst ein zwei bis drei Zoll dickes Mörtelbett auf das Fundament.

Geben Sie dem Mörtel Zeit sich langsam zu verfestigen und glätten Sie die Kanten. Verlegen Sie nun die zuvor geteilten Vormauerziegel, um die äußere Schicht zu erstellen.

Prüfen Sie jede verlegte Schicht und achten Sie, dass die Ziegelsteine eben liegen. Strecken Sie Ihre Knie zwischen dem Verlegen der einzelnen Schichten, damit sie etwas Bewegung haben.

 

12. Glätten Sie die Fugen

Glätten Sie die Fugen, bevor der Zement vollständig austrocknet, nachdem Sie jedes Stück der Vormauerziegeln verlegt haben. Durch das Glätten der Fugen wird sichergestellt, dass jeder Ziegel an seinem Platz eingebunden wird, bevor der Zement vollständig austrocknet und alles fest verbindet.

Das Glätten verleiht der Wand eine sauberes, poliertes aussehen. Vermauern Sie nicht die Öffnungen, während Sie die Vormauerziegel verlegen. Versuchen Sie alle Ziegel auf einer Ebene zu halten, während Sie die Mauer langsam errichten.

 

13. Abschluss der Oberkante

Tragen Sie den Mörtel auf die Oberkante der Wand auf. Verwenden Sie Fließen, die Sie auf der Oberkante verlegen, um den Bau der Feuergrube mit einer Abdeckung abzuschließen.

Für diese Phase sind 40 Vormauerziegel erforderlich. Diese Steine werden:

  • Helfen die Fugen vor Wasserschäden jeglicher Art zu schützen
  • Funken zurückhalten
  • Zu einer bequemen Stütze für Ihre Füße.

Verlegen Sie jeweils 10 bis 12 Ziegelsteine. Legen Sie ein 10 mm hohes Mörtelbett und verteilen Sie die Ziegelsteine darauf, sodass sie alle eben liegen. Dann geben Sie den Mörtel auf die Stirnseite der Ziegel und drücken Sie sie an. Sie können dafür Ziegelsteine nehmen, aber für eine saubere und glatte Oberfläche können Sie auch anderes Material mit einer ästhetischeren Oberfläche und Textur einsetzen.

 

14. Füllen Sie die Lücken aus

Um eventuelle Lücken zu füllen, fügen Sie den Fugen bei Bedarf mehr Mörtel hinzu. Überprüfen Sie häufig die ebene Ausrichtung und passen Sie die Abstände zwischen den einzelnen Schichten immer wieder neu an.

Belassen Sie einen inneren Überhang von 25 mm, damit der Regen aus der Feuerstelle ablaufen kann. Sobald alle Steine gemörtelt und geebnet sind, glätten Sie die Fugen mit einem Fugeneisen, um ein ästhetisches und ebenes Aussehen zu erhalten.

 

15. Stellen Sie Ihre Feuergrube fertig und fangen Sie sie zu nutzen

Geben Sie der Feuerstelle zehn Tage Zeit zum vollständigen Austrocken, bevor Sie ein Feuer anzünden und die neu geschaffene Feuerstelle in Ihrem Garten nutzen. Schütten Sie einige Zentimeter Kiess in die Entwässerungsfläche der Grube und Sie sind bereit für Ihre köstlichen feuergerösteten Speisen.

  

Was haben wir zum Thema zu sagen?

Große Feuergruben und Feuerstellen sind in der Regel dauerhafte Strukturen. Sie können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden, darunter lokales Gestein, Mörtel, Brandschutzpflaster oder Beton. Einige Hausbesitzer entscheiden sich für eine Oberfläche aus feuerfesten Ziegeln, eine Feuerstelle aus Flusssteinen oder Geröll oder eine Feuergrube aus feuerfestem Beton.

Beachten Sie, dass diese Feuerstelle unweigerlich zu einem zentralen Punkt in Ihrem Garten wird. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie den Platz für Ihre große Feuerstätte auswählen.

Suchen Sie sich einen anderen Platz aus, wenn Sie bereits eine Terrasse oder einen Essbereich haben und bauen Sie Ihre Feuergrube an einer anderen Stelle. Erwägen Sie den Bau eines Pfads, der die beiden Anlagen verbindet und verwenden Bodenbefestigungsmaterial, das die beiden Bereiche aus architektonischer Sicht voneinander trennt. Stellen Sie sicher, dass der Pfad zwischen der Feuerstelle und der Terrasse gut beleuchtet wird.

Der Durchmesser einer Feuerstelle umfasst den Bereich, in dem der Scheiterhaufen errichtet wird, sowie die Breite der Wände. Normalerweise hat eine große Feuerstelle einen Durchmesser von mindestens 1,4 m und benötigt gewöhnlich etwas mehr Platz, um Sitzgelegenheiten am Feuer zu unterbringen. 

Darüber hinaus hängt die Höhe Ihrer Feuerstelle gemessen an der Wand davon ab, wie Sie sie nutzen möchten. Eine breite Abschlussplatte kann als bequeme Fußstütze, als Sitzplatz am Feuer oder als Sitzgelegenheit zum Essen oder Trinken dienen.

Bauen Sie sie 300 mm hoch, wenn Sie die Feuerstellenwand als Fußstütze nutzen wollen. Diese Höhe passt leicht zu den meisten traditionellen Arten von Gartenmöbeln. Führen Sie Ihre eigenen Experimente durch, um die perfekte Höhe zu ermitteln, wenn Sie eine Fußstütze für Ihrer Feuerstelle erstellen möchten.

Entscheiden Sie sich für eine Höhe von ca. 500 mm, wenn Sie die Feuerstellenwand als Sitzgelegenheit verwenden möchten. Für Sitzgelegenheiten sollte die Breite der Feuerstellenwand mindestens 200 mm betragen, 400 mm wären jedoch viel besser. Machen Sie die Grube so groß, dass jeder, der an der Wand sitzt, 1 m von dem Feuer entfernt ist, wenn Sie die Wand als Sitzgelegenheit nutzen möchten.

Denken Sie auch daran, eine Erhöhung für den Scheiterhaufen zu bauen, damit die Feuerstätte 150 bis 250 mm unter der Oberkannte der Außenwand liegt. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Feuer durch die Wände der Feuerstelle verdeckt und nur im Stehen zu sehen sein wird.

Vergessen Sie nicht, die Umgebung Ihrer Feuerstelle zu berücksichtigen, in der Sie die Sitzgelegenheit aufstellen möchten. Wählen Sie ein Material, das zu Ihrer Feuerstelle passt und sie ergänzt. Wählen Sie eine harte Oberfläche, um einen festen Stand zu gewährleisten damit niemand ausrutschen und in die Feuergrube fallen kann. Entscheiden Sie sich je nach Einrichtung für ein Oberflächenfinish. Holzelemente halten bei geringen Konservierungskosten länger, wenn sie auf einen guten, befestigten Boden aufgestellt werden. Metallmöbel passen sehr gut zu jeder Art von Wand.

 

Verwandte Artikel
    1. OC-Ofenkitt Für Den Außenbereich - VITCAS
      OC-Ofenkitt Für Den Außenbereich
      Jetzt nur für 23,39 € 19,49 € Normalpreis 31,19 €
    2. HPS -Hitzebeständiger Estrich - VITCAS
      HPS -Hitzebeständiger Estrich
      Jetzt nur für 31,19 € 25,99 € Normalpreis 46,79 €
    3. Schamotteziegel 230x114x64mm - VITCAS
      Schamotteziegel 230x114x64mm
      Sonderangebot 3,12 € 2,60 € Normalpreis 6,23 €
    4. Feuerfeste Bogenziegel - VITCAS
      Feuerfeste Bogenziegel
      Sonderangebot 3,90 € 3,25 € Normalpreis 7,80 €
Kontaktiere uns